Platzhalter Bannerbild

"Leben ist Bewegung

 

und ohne Bewegung

 

findet Leben nicht statt."

 

-Moshe Feldenkrais

Bernsfelder Straße 9             |

35325 Mücke Nieder Ohmen            |

Telefon: 06400/9568288                 |

 

Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wissenswertes

Regelbehandlungszeiten bei ärztlicher Verordnung

 

„Oh, ist die Zeit schon um?“ Diese Frage hören wir sehr häufig und ebenfalls die Frage nach wie lange eine Behandlung eigentlich dauern darf und warum es Unterschiede von Praxis zu Praxis gibt. In der Physiotherapie unterliegen wir Anweisungen und Vorgaben, die vom Gesetzgeber erlassen wurden. Erklärend dazu finden sie hier eine Zusammenfassung der Richtlinien der gesetzlichen Krankenkassen.

 

Sollten Sie Interesse daran haben, die von den Krankenkassen vorgegebenen Zeitintervalle zu verlängern, ist dieses grundsätzlich per eigener Kostenübernahme für die erweiterte Behandlungszeit möglich. Sprechen Sie uns an und wir beraten Sie gerne um ein Optimum an Therapie für Sie zu finden.

 

Die Leistungen (physiotherapeutischen Maßnahmen) umfassen:

  • das Aufstellen des individuellen Behandlungsplans (Vorbereitung)

  • die Hilfeleistungen des Therapeuten (Vorbereitung)

  • die Durchführung der physiotherapeutischen Maßnahmen am Patienten

  • die Regelbehandlungszeit

  • Die Zeitangaben beziehen sich auf die Durchführung der Therapiemaßnahme am Patienten. Bei einzelnen Leistungen sind für die Regelbehandlungszeit Richtwerte angegeben. Dabei darf die Mindestdauer nur aus medizinischen Gründen unterschritten werden. Die Vor- und Nachbereitung ist Bestandteil der Behandlung.

  • die erforderliche Nachruhe

  • die Verlaufsdokumentation sowie ggf. die Mitteilung an den verordnenden Arzt (Nachbereitung)

  • weitere Arbeiten (Vorbereitung des Raumes, Terminvergabe, Vor- Aufbereitung der Fango/-Moorpackung, Anlage der Packung an den Patienten, Füllen der Wanne, Eingabe der Zusätze, Aufbereitung des Moor-schlamms und Einbringung in die Wanne, etc.). (Vor- bzw. Nachbereitung)

 

 

Die gesamte Auflistung inklusive ausführlicher Leistungsbeschreibungen finden sie hier.


 

 

Achte auf deinen Körper.
Es gibt ihn nur einmal.

 

 


Schulterband

Heilpraktiker für Physiotherapie (Sektorale Heilpraktiker)

 

Der erste Gang des Patienten führt meistens zum Arzt, der dann eine Verordnung für den Physiotherapeuten ausstellt. Durch die Zusatzqualifikation des sektoralen Heilpraktikers (Physiotherapie) wird die Diagnose vom Physiotherapeuten vorgenommen. Diagnose, Verordnung und Therapie bleiben in einer Praxis. Sie, der Patient, ersparen sich die u.U. langen Wartezeiten auf einen Termin in einer Facharztpraxis, den Weg zum Arzt und Sie kommen bei akuten Beschwerden direkt in die Physiotherapie Praxis. Ist die Befundlage unklar, wird der Patient natürlich trotzdem zu einem Facharzt weiter geleitet, um das Krankheitsbild weiter abzuklären.

 

Die Praxis für Physiotherapie Thomas Frank bietet die Leistungen eines sektoralen Heilpraktikers (Physiotherapie) seinen Patienten an. Der Inhaber, Thomas Frank, verfügt über diese Zusatzqualifikation.

 

Welche Vorteile haben Sie als Patient?

  • keine lange Wartezeit auf einen Arzttermin

  • Behandlung ohne ärztliche Verordnung

  • Ausführliche Befunderhebung und Diagnosestellung

  • Keine vorgeschriebene Therapieform, Behandlungszeit und Anzahl der zu leistenden Behandlungen und dadurch effektive Behandlung Ihrer Beschwerden

  • Weiterbehandlung nach vorheriger Heilmittelverordnung durch Ihren Arzt, der Ihnen aber wegen seines Budgets keine weiteren Verordnungen ausstellen kann.

 

Wer bezahlt die Behandlung?

Die Therapie wird ohne Heilmittelverordnung durch einen kassenzugelassenen Arzt nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Für alle Privatpatienten oder Patienten mit privater Zusatzversicherung gibt es die Möglichkeit der Erstattung. Die Rechnungen des Heilpraktikers (erstellt nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker „GebüH) können bei den Privatversicherungen als Heilbehandlung geltend gemacht werden (sofern in Ihrem Vertrag Heilpraktikerleistungen erstattungsfähig sind).


 

Sie sind nicht privat versichert, möchten aber gerne die Vorteile genießen?

Viele Krankenkassen bieten für ihre Mitglieder oder auch Nichtmitglieder eine Zusatzversicherung an. Diese kann je nach Wunsch auch die Kosten für Behandlungen im Bereich der Heilpraktik mit abdecken. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Kasse!


Physiotherapie
 
Sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie

 

Die Teilerlaubnis für den Bereich der Physiotherapie gestattet ausdrücklich und ausschließlich die dem Berufsbild des Physiotherapeuten im Ausbildungskatalog zugewiesenen Therapieverfahren.

 

Die Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde, eingeschränkt auf den Bereich der Physiotherapie, ist ausschließlich Personen, die im Besitz einer Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Physiotherapeut/in nach § 1 Abs. 1 Nr. 2 des MPhG sind, vorbehalten.

 

 

Der Antragsteller muss:

  • mindestens 25 Jahre alt sein

  • eine körperliche und geistige Eignung zur Ausübung der Heilkunde im Bereich der Physiotherapie durch ein ärztliches Attest nachweisen können

  • eine für die Ausübung der Heilkunde im Bereich der Physiotherapie erforderliche Zuverlässigkeit durch ein amtliches Führungszeugnis nachweisen können

  • eine 4-jährige Berufstätigkeit (mit durchschnittlich mindestens 30 Stunden Wochenarbeitszeit) nachweisen können

  • einen Antrag auf Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Physiotherapie stellen

  • einen Nachweis über Fort- und Weiterbildungen, absolvierte Studiengänge oder Ausbildungsabschlüsse in den Bereichen Differentialdiagnostik und Berufs- und Gesetzeskunde vorlegen

  • ein amtliches Führungszeugnis vorlegen.

 

Die Praxistätigkeit beschränkt sich weiterhin auf die von Physiotherapeuten erlernten manuellen Fähigkeiten. Untersagt sind weiterhin die Ausübung der:

  • Osteopathie

  • Chiropraktik

  • invasive Eingriffe (Akupunktur mit Nadeln sowie Injektionen einschl. Blutentnahmen)

  • medikamentöse Behandlungen einschließlich Ausstellen von Rezepten zu diesem Zweck

Keep Calm

and Love your

Physiotherapist